Välkommen in einer neuen Ära.

Glücklich leben wie in Schweden: 5. Inspiration für Dich

Lagom Era Blog Anne Brolien Olof Brolien Reflektion

Zufriedenheit & Balance für Dich und „Glücklich wie die Schweden“
- die Kraft der Reflektion
- wie Du durch Reflektion stärker wirst

Die Schweden führen, neben den anderen skandinavischen Ländern, seit Jahren den World Happiness Report an. Was hat es damit auf sich und was können wir davon lernen? Davon haben wir auf der Frankfurter Buchmesse dieses Jahr Hunderte von Menschen inspirieren und begeistern dürfen.

Genau darüber berichten wir in unserer Reihe „Inspirationen für ein Leben in Balance und Zufriedenheit“ und unterstützen Dich auf Deinem Weg in Richtung Glück und Ausgeglichenheit.  Die Wissenschaft zeigt hier, dass es vor allem unsere innere Einstellung ist, die unser Leben verändern kann.

So ging es in unserem ersten Blog um 3 erprobte Achtsamkeitsübungen, die unsere Klienten aber auch uns selbst immer wieder Zufriedenheit im Moment geben. Im zweiten Teil gab es 3 Tipps für mehr Zufriedenheit im Jetzt. Im dritten Teil haben wir Dir gezeigt, welche 3 Rituale Dir im Alltag helfen, dankbarer zu sein. Teil vier hat Dir gezeigt, wie es möglich ist, negative Gedanken in positive zu verwandeln oder einfach mal weniger zu bewerten.

Alles für sich genommen klingt toll, doch manchmal ist es nicht einfach, zu erkennen, wo man zufrieden sein kann, worüber man dankbar sein sollte oder in welchen Situationen man vielleicht mal weniger bewerten könnte. Damit all das einen festen Platz in Deinem Alltag hat, möchten wir Dir mit einer täglichen Routine helfen. Diese führen wir selbst fast jeden Abend durch und sie hilft uns sehr, hier auf der Spur zu bleiben. So wird eine geliebte neue Gewohnheit nicht nur zu einem Wunsch, sondern wirklich zu einem Teil Deines Lebens.

Was kannst Du hier also selbst tun? Das Zauberwort heißt: Reflektion


Wissenswertes vorab

      • Reflektieren am besten NICHT „zwischendurch“

        Dabei ist allerdings nicht das „Zwischendurch“ mal nachdenken gemeint, was wir sowieso ständig und überall tun. Im Alltag, das wissen wir alle, ist es schwer zwischen Job, Wäsche und Autofahrt, strukturiert nachzudenken und zu reflektieren. Oft sind diese Erkenntnisse dann auch genauso schnell wieder weg.

          • Was meinen wir mit Reflektieren?

            Es geht uns um bewusstes Reflektieren, also Dir am Tag mindestens 5 Minuten Zeit zu nehmen, um nachzudenken. Dabei solltest Du konzentriert nachdenken und nicht abgelenkt werden. Diese Zeit ist nur für Dich!

            Dazu bedienen wir uns einer Grafik aus unserem Buch „Lagom achtsam. Mehr Balance und Zufriedenheit durch weniger Druck und Stress.
            Lagom-Era Olof Brolien Anne Brolien Blog Reflektion


            4 Tipps wie Du am besten reflektieren kannst.

              Nun möchten wir Dir 4 Tipps geben, wie Du am besten reflektieren kannst:

              1. Finde Abends ein Zeitfenster zur Reflektion

              Unsere Empfehlung ist, abends zu reflektieren, um den Tag „abzuschließen“ und ihn rund zu machen. Abends kannst Du gut auf den Tag zurückschauen und Revue passieren lassen, was Du erlebt hast. Das kannst Du allein, aber auch mit dem Partner, der ganzen Familie oder den Kindern tun.

              2. Einige Male ist besser als gar nicht

              Selbst wenn Du nur ein paar Mal in der Woche reflektierst, ist es schon gut. Es geht nicht darum 7 Tage die Woche akribisch zu reflektieren. Wie heißt es so schön „Besser etwas, als gar nichts“. Deine Seele wird es Dir danken.

              3. Geht nicht, gibt´s nicht

              Wenn Du jetzt zu denen gehörst, die sich direkt innerlich sagen „Das schaff ich nicht, nicht noch eine Gewohnheit.", dann lass Dir gesagt sein, dass laut Studien die meisten Menschen über 2 Stunden am Tag auf dem Handy surfen. Vielleicht wäre genau hier eine Möglichkeit, 5 Minuten Deiner Zeit abzuzwacken – für etwas, was Dir am Herzen liegt. Doch entscheiden und priorisieren liegt natürlich bei Dir.

              4. Besser Reflektieren mit einem Tagebuch

              Nimm zum Reflektieren sehr gern ein Tagebuch. Das machen wir auch regelmäßig. Hier kannst Du Deine Erkenntnisse, eventuelle To-do's, die sich daraus ergeben festhalten, so gehen diese nicht verloren. 


              Dr. Anne & Olof Brolien

              Schweden, Dezember 2018

              P.S.
              Übrigens entwickeln wir gerade ein ganz wunderbares Tagebuch - basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Damit bekommst Du tägliche Unterstützung und kannst mit uns als virtuelle Coaches Ausgeglichenheit und Balance in Dein Leben bringen. 

              JETZT NEU: Für mehr Inspirationen und Unterstützung gibt es die zweite limitierte Auflage unseres Schwedenkalenders 2019 für Dich. Nachbestellt wird dann leider nicht mehr, wenn alle, dann alle ;-)

              Zudem haben wir vor Kurzem unsere 2 Bücher "Lagom Achtsam - Dein schwedischer Reisebegleiter zu nachhaltigem Glück und Zufriedenheit." und "Lagom achtsam PRAXIS" in neuer Aufmachung veröffentlicht.

              Wochentischkalender Lagom-Era 2019

               

               

              Lagom achtsam Lagom achtsam Praxis Buch Olof Brolien Anne Brolien

               

               

               

               


              Hinterlassen Sie einen Kommentar

              Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen